Kosten

Streitschlichtung / Mediation:
Im Rahmen einer Streitschlichtung / Mediation wird das Honorar in der Regel nach Zeitaufwand abgerechnet, wobei sich die Höhe des zu vereinbarenden Stundensatzes nach Umfang und Schwierigkeit der Schlichtungsverhandlungen, aber auch den wirtschaftlichen Verhältnissen der Beteiligten richtet. Zu addieren sind die gesetzliche Mehrwertsteuer sowie ggf. entstehende Auslagen für z.B. Fahrtkosten oder Raummiete.

Rechtsgutachten:
Rechtsgutachten werden regelmäßig nach dem Zeitaufwand honoriert. Dabei richtet sich die Höhe des Stundensatzes nach der Schwierigkeit der zu begutachtenden Rechtsfragen. Ggf. kann auch ein Pauschalhonorar vereinbart werden.

Schiedsverfahren:
Im Rahmen des Schiedsverfahrens ist danach zu unterscheiden, ob ein Einzelrichter oder das erweiterte Schiedsgericht tätig wird. Maßgebend sind die Regelungen unter VII. der Schiedsordnung. Beispiele:

Bei einem Streitwert von 20.000 € würden sich bei Entscheidung durch den Einzelrichter Kosten in Höhe von (345 € x 4 + 200 € = 1.580 € + MWSt =) 1.880,20 €, bei einem Streitwert von 50.000 € solche in Höhe von (546 € x 4 + 200 € = 2.384 € + MWSt =) 2.836,96 € errechnen.

Nehmen die Beteiligten z.B. bei einem Streitwert von 125.000 € das erweiterte Schiedsgericht in Anspruch, so belaufen sich die Kosten auf (1.146 € x 4 + 200 € = 4.784 € + MWSt =) 5.692,96 €. In diesem Fall besteht auch die Möglichkeit der Vereinbarung einer Honorierung nach Zeitaufwand.

In jedem Fall wären evtl. Auslagen etwa für Raummiete oder Fahrtkosten hinzuzufügen.